PrintOP-Begleitung - in die Kraft kommen

Wenn Esoteriker von ganzheitlicher Betrachtung sprechen, schließen sie regelmäßig die Schulmedizin aus.

Wahrscheinlich würden wir alle gar nicht existieren, weil unsere Vorfahren von diversen Infektionen dahin gerafft worden wären, wenn Robert Koch nicht das Penicillin er- oder gefunden hätte. Eine klaffende Wunde ließe sich auch alternativ behandeln, ein Verband oder fünf Stiche des Chirurgen sind die naheliegendere und sicherere Methode. Nach dem Motto: "Gott nährt seine Vögel, wirft Ihnen das Essen aber nicht ins Nest".

Medienberichte über massenhaft nicht notwendige Prostata- oder Herzoperationen zeigen Auswüchse ins andere Extrem.

Wie bei allem kommt es auf das richtige Maß und ein Zusammenspiel der Disziplinen ohne Eitelkeiten aller Beteiligten an. In England, in der Schweiz und in manchen Kliniken in Deutschland  funktioniert die Zusammenarbeit zwischen Schulmedizin und alternativen Heilmethoden sehr gut und ist von allen Beteiligten gewünscht. 

2-weiden-i.jpgJede Operation ist ein mehr oder weniger starker Einschnitt in unser Leben. Angst vor der Narkose und die Sorge vor Komplikationen oder Virenbefall, z.B. wegen mangelnder Hygiene beschäftigen uns in dieser Phase. Hier kann es sehr hilfreich sein mentale und energetische Unterstützung durch eine oder mehrere Behandlungen, Gespräche oder Telefonate zu erlangen. Gestärkt und guten Mutes kann die Operation wesentlich schonender für den gesamten Organismus verlaufen.

Das gleiche gilt natürlich für die Nachsorge. Die Frage, ob alles wieder gut wird und ob mit der OP alles vorbei ist, beschäftigt die Menschen und lässt sie manchmal in eine Gemütskrise fallen, die sich teilweise zur tiefen Depression entwickeln kann. Wer kennt keine derartigen Fälle in seinem Umfeld? Die Heilungsergebnisse nach erfolgreicher oder bei nicht ganz erfolgreicher Operation lassen sich mit der Heilarbeit oft wesentlich verbessern. Sie kommen rascher in die Kraft, sind wieder guter Dinge und haben Lust am Leben.

Im Rahmen einer OP-Begleitung bekamen wir den Tipp (vielen lieben Dank!), dass das "Aufpäppeln" der Angehörigen in seelischer und körperlicher Hinsicht auch eine wichtige Hilfe sein kann. Tapfer sein und Mut zusprechen auf der einen Seite und eigene Ängste (Verlustängste) und Sorgen zu verarbeiten auf der anderen Seite, führt  sicherlich häufig zu Kraftlosigkeit oder Überforderung in dieser wichtigen Zeit. Schließlich ist die Verfassung der Angehörigen für die Genesung des Kranken enorm wichtig.  

"Wer heilt hat Recht" (Paracelsus)

Kosten

  • Gespräch im Institut € 90 pro Stunde (pro angefangene weitere 15 Min.: € 22,50)
  • Begleitung am Telefon, per EMail, minütliche Abrechnung, € 1,50
  • Besuch zu Hause oder im Krankenhaus / Reha € 1,50 / Min. und für Anfahrt € 0,90 / Min., mind. € 30

Alle Preise verstehen sich inkl. 19 % MwSt.

Sie haben eine mitfühlende Begleitung, die Ihnen und Ihrer Seele gut tut. In welcher Weise die Handlungen der beteiligten Personen zur Genesung beigetragen haben ist am Ende völlig egal.

"Zusammenkunft ist ein Anfang.
Zusammenhalt ist ein Fortschritt.
Zusammenarbeit ist der Erfolg..."

Henry Ford I.

 

Schönes im Shop!

Über 1000 Artikel im Shop oder bei uns in Köln (Termin)!!!

blume_des_lebens_anhaenger_edelstahl_35mm_1.jpg

Seminare

Systemische Aufstellungen / Familienaufstellungen (Tag)

27.01.2018
(INFEA, Institut für Energiearbeit, Köln)mehr Infos >


Seminare

Systemische Aufstellungen / Familienaufstellungen (Tag)

17.03.2018
(INFEA, Institut für Energiearbeit, Köln)mehr Infos >


www.rubincms.de powered by rubinCMS