PrintTipps

2pinguine172.jpgDie hier eingestellten Tipps sollen Anregungen und Hilfestellungen sein. Wir geben hier weiter, was sich in der Praxis bei uns oder nahestehenden Menschen als hilfreich erwiesen hat. Wie bei allem, gibt es viele Wege, die man gehen kann. Insofern besteht unsererseite kein Anspruch auf Allgemeingültigkeit.

Wir sind dankbar für weitere Tipps, bitte melden oder mailen!

Dieser Bereich wird kontinuierlich ausgebaut.

Schau genau hin! - der Blick in den Spiegel

An Blicken in den Spiegel mangelt es uns nicht, aber wie bewusst schauen wir eigentlich hinein?

Regelmäßig (morgens) in den Spiegel zu schauen, kann sehr kraftvoll sein, wenn Du Dir bewusst machst, dass Du ein einzigartiges vollkommenes Wesen bist. Alle Zweifel daran entspringen Deinem Verstand, der immer vergleicht und Dir einredet, Du bist zu klein, zu dick, zu schwach, um Deinen Traum zu leben.

Wenn Du das als Realität, nimmst, hast Du Recht, genauso, als wenn Du das Gegenteil annimmst!

Schau genau hin: in dem, was Du siehst, liegt die Lösung und auch das Hindernis!

Schau genau in den Spiegel, Du siehst den einzigen Menschen, der Dein Leben verändern kann! Sei mutig und werde, wer Du wirklich bist.

"Frieden finden durch Vergebung"

"Nur wer Frieden gibt, kann Frieden finden".

So mancher Staat  glaubt, er könne, wenn er nur modern genug bewaffnet ist, einen Konflikt lösen und Frieden schaffen (beispielsweise Lage in Afghanistan). Das Gegenteil ist das, was wir erleben. Es kommt uns so vor, als würde noch zusätzlich Öl ins Feuer gegossen.

flamme.jpg

"Uns selbst gegenüber, sind wir die mildesten Richter".

Machen Sie sich doch einmal bewusst, welche Konfliktherde Sie unbewusst oder bewusst unterhalten. Glauben Sie, dass Sie den Krach mit Eltern, Geschwistern, Nachbarn, Ex-Partnern oder wem auch immer gewinnen können? Und, wenn ja,  zu welchem Preis?

Wie oft haben wir uns schlecht und rücksichtslos verhalten, andere Menschen bewusst oder unbewusst verletzt. Erwarten wir von diesen Menschen Milde? Wie verhält es sich mit unserer Fähigkeit anderen Menschen zu vergeben?

Oft stecken hinter Konflikten Wachstumschancen. Unsere "Gegner" offenbaren uns häufig unsere "Schwachstellen", bzw. die Themen, an denen wir zu arbeiten haben. Gerade dieser Umstand ist es, der uns wütend macht und uns mitunter wild um uns schlagen lässt. Als Jesus davon sprach, wir sollten unsere Feinde lieben, meinte er gerade diesen Umstand. Sicherlich meinte er auch, dass wir Menschen, zu denen wir in Resonanz gehen, Macht über uns geben. Und da wir alle miteinander verbunden sind, bedeutet das, dass letztlich alles auf uns zurück fällt - die liebevollen Gedanken ebenso, wie die Flüche und dergleichen. Viele Probleme, die wir in unserem Leben haben, resultieren aus schwelenden oder unverarbeiteten Konflikten. Es wird oft sehr viel Energie verbraucht, die uns fehlt, wenn es darum geht, uns weiter (nach vorne) zu entwickeln.

Doch nun zur Übung:

Nehmen Sie wahr, mit wem Sie es in der Vergangenheit nicht so gut gemeint haben und bitten Sie diejenigen Menschen oder Tiere um Verzeihung. Übrigens können Sie das bei noch lebenden Personen auch persönlich vornehmen! Es ist klar, dass Sie nichts ungeschehen machen können und doch ist das Eingestehen von Fehlern und die Bitte um Verzeihung sehr kraftvoll. Zeigt es doch, dass Sie sich weiter entwickelt haben und die Dinge heute von einer höheren Warte aus anders sehen können.

Den Menschen, die Sie verletzt haben, geht es vielleicht genau so wie Ihnen und sie sehen heute die Folgen ihrer Handlungen und bereuen diese eventuell. Verzeihen Sie. Stellen Sie sich vor, dass die Menschen, die Sie seinerzeit verletzt haben, nicht anders handeln konnten, bzw. sich nicht anders zu helfen wussten.

So können Sie Frieden finden und sich von Verstrickungen befreien. Und für die Zukunft: schaffen Sie sich keine neuen Baustellen an! 

Übung "Achsamkeit und Bewusstheit"

"Sie lebte noch als sie starb".

Wünschen wir uns nicht alle nach einem erfüllten Leben so zu sterben? Um dahin zu kommen müssen wir sicherlich mehr auf uns achten und uns bewusst machen, wie wir ständig dabei sind, in der Zukunft zu leben und uns immer rasch vom Genuss des Augenblicks ablenken lassen.

Wie bei allem, ist die kleine Tat wichtiger, als das große Vorhaben.

Eine schöne Übung zu mehr entwicklung.jpgAchtsamkeit ist, sich einen alltäglichen Bereich heraus zu suchen und diesen bewusst zu erleben. Sei es, dass man ab sofort alle Treppen bewusst Schritt für Schritt rauf oder runter geht und sich die Symbolik der Dualität verinnerlicht. Es geht nicht immer nur rauf (im Leben), sondern auch wieder runter. Aber wenn es runter gegangen ist, geht es auch wieder rauf...

Ähnlich kann man mit dem bewussten Essen beginnen. Zunächst erst einmal das Essen segnen (früher hat man gebetet, was ja nichts anderes ist), um Bekömmlichkeit bitten und die Dankbarkeit ausdrücken, dass etwas auf dem Tisch steht. Dann Bissen für Bissen bewusst kauen und sich vielleicht der Umwandlung des Gegessenen in Lebensenergie vorstellen...was auch immer.

Entscheidend ist weniger, welcher Bereich es ist, den wir bewusst leben oder wie lange der Vorgang als solches dauert. Viel wichtiger ist, dass wir Lust auf mehr bekommen! Wir merken, wie gut es uns tut, beispielsweise ohne Ablenkung durch das Fernsehen zu essen und wir spüren den "heiligen Raum" der sich auftut, wenn wir banalste Momente zellebrieren. Wir erkennen, dass wir oft Dingen nachjagen, die in der Ferne liegen, anstatt uns des Glücks zu erfreuen, das vor oder in uns liegt.

Was als zartes Pflänzlein beginnt, dehnt sich mitunter auf alle Lebensbereiche und das ganze Leben aus und wir begreifen, dass ein voller Terminkalender noch kein erfülltes Leben bedeutet, bzw. weinger mehr ist.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen viel Vergnügen mit sich selbst!

Bei Rückenbeschwerden

Bei Rückenbeschwerden, Wirbelsäulen-, bzw. Bandscheibenproblemen kann es hilfreich sein, sich den Rücken täglich mit einer Mischung aus 60 % Johanniskraut- und 40 % Arnikaöl einzureiben oder einreiben zu lassen (Achtung: nicht in die Sonne gehen). Die Bandscheiben werden geschmeidig und die Beschwerden lassen häufig nach. Wir bekommen viel positives Feedback für den Tipp unserer Oma!

Wir verwenden die Öle (und auch andere Produkte) der Firma Soluna Heilmittel GmbH www.soluna.de. Die Produkte werden sehr liebevoll, nachhaltig und aufwendig hergestellt. Die oben angesprochenen Öle führen wir in unserem Shop.

Wenn Sie andere Artikel von Soluna erwerben und Versandkosten sparen möchten, melden Sie sich bei uns. Wir haben einige Produkte ständig für Sie vorrätig und führen öfter Sammelbestellungen durch.

"Scheitelchakra-Atmung"

Ein probates, einfaches Mittel, um sich (wieder) in die Kraft zu bringen, besteht in der Ausübung der sog. Scheitelchakra-Atmung. Durch diese Form der Atmung gelangt "Prana", also Lebensenergie, in unseren Körper und bewirkt dort Wunder.

Die Übung:

  • Sie atmen durch die Nase ein
  • Sie stellen sich aber vor, dass Sie durch den höchsten Punkt Ihres Kopfes (Scheitelchakra) einatmen und
  • das Prana die Wirbelsäule hinunter fließt (*)
  • Sie atmen durch den Mund aus
  • Sie können die Übung einige Male wiederholen

Für Ihre Konzentration kann es hilfreich sein, wenn Sie einen Finger auf den höchsten Punkt Ihres Kopfes legen.

(*) Wenn Sie Schmerzen oder Beschwerden an einer Körperstelle haben, und sei es, dass es kalte Füße sind, können Sie den Atem an diese Stelle lenken und erfahren nach einigen Atemzügen Linderung.

Die Übung mag sich ungewöhnlich anhören, ich kann aber aus eigener Erfahrung berichten, dass sie sehr sehr wirksam ist! Es gibt viele andere Varianten, probieren Sie aus, was Ihnen hilft.

Sie können die Übung auch mehrmals am Tag praktizieren, beim Spazieren gehen oder während der Arbeit. Mit der Zeit geht die Übung in Fleisch und Blut über und Sie merken, das es mehr als nur ein Durchatmen ist.

Wenn es nicht klappt, einfach anrufen oder den Vortrag/Workshop "Wie komme ich in die Kraft" besuchen!

Über Erfahrungsberichte freue ich mich! Kontakt: hier

Schönes im Shop!

Fast 1500 Artikel im Shop oder bei uns in Köln (Termin)!!!

blume_des_lebens_anhaenger_edelstahl_35mm_1.jpg

Messen - INFEA bei Ihnen vor Ort

Wir sind Aussteller auf jährlich an die 30 Messen, um Ihnen unsere herrlichen Artikel zu präsentieren und das Erspüren der unterschiedlichen Energien zu ermöglichen. Termine und Infos der Veranstalter finden Sie hier

Google Analytics deaktivieren
www.rubincms.de powered by rubinCMS